3.12.2016 Nikolausprüfung 2016

 

 

Nach einer eiskalten Nacht, zugefrorenen Autos und dichtem Nebel trafen wir uns um 8.00 Uhr in unserem Vereinsheim, um uns bei einem Tässchen Kaffee und Günthers berühmten Ei-Speck-Brötchen für den vor uns liegenden Tag zu stärken.

 

Um Punkt 8.30 Uhr sollte es in die Fährte gehen. Acker und Wiese hatten wir für unsere Teams im Angebot. Leider hatte uns der Ackerbauer Tags zuvor einen Strich durch die Rechnung gemacht und den vorgesehenen Acker mit reichlich Gülle besprengt. Gott sei Dank konnte Günther eine Ausgleichfläche finden, allerdings lagen die Fährtengelände jetzt ziemlich weit voneinander entfernt. Das brachte unseren Zeitplan bereits am Vormittag ziemlich durcheinander, aber dazu später mehr.

5 IPO-Hunde wollten auf Wiese suchen. Fährtenleger war wie so oft Peter Mehlkopf, der auf Wiese und Acker wie immer super Fährten legte. Vielen Dank an dieser Stelle!

Alle Wiesenhunde suchten ihre Fährten souverän ab und konnten mit vorzüglichen und sehr guten Leistungen überzeugen. Von dort aus ging es hin Richtung Horbach zum Ackergelände. Auch hier konnten 2 IPO Hunde durch sehr gute Leistungen überzeugen. Aber damit nicht genug. Der Fährtenhund musste noch absuchen und dreimal dürft Ihr raten, wo die Fährte lag - natürlich auf Wiese. Also wieder zurück. Aber die Fahrerei war es wert. Hervorragende 96 Punkte für Patrick Krewinkel mit seinem Zero. Tolle Leistung!

Am Vereinsheim warteten zwei, teilweise sehr nervöse Hundeführerinnen auf die Rückkehr aus dem Feld, um schnellstmöglich Ihre Begleithundeprüfung zu absolvieren. Gegen 13.00 Uhr war es dann endlich so weit - die Arbeit auf dem Hundeplatz konnte beginnen. Unter den Augen vieler fachkundiger Besucher sahen wir zwei schöne Begleithundeprüfungen, die vom Leistungsrichter Rudi Böhmer bei der Besprechung entsprechend gewürdigt wurden. Auch im direkt anschließenden Außenteil zeigte Blues und Ebony, das sie nichts aus der Ruhe bringt. Autos, Menschenansammlungen, Fahrradfahrer, Jogger und das Passieren anderer Hunde - alles kein Problem. Begleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch an Liane Kalff und Simone Brendel!

Nach einer kurzen, aber gemütlichen Mittagpause im gut eingeheizten Vereinsheim traten die IPO Hunde zur Unterordnung an. Wir sahen durchgängig schöne Leistungen, die mit gut und sehr gut bewertet wurden. Einzig Erika hatte wirklich Pech. Beim Voraus bekam Immo den Geruch eines im Gebüsch vergessenen Tennisballs in die Nase. Den konnte er doch nicht ernsthaft einfach dort liegen lassen! Also flugs rein ins Gebüsch, Tennisball schnappen und mit viel Begeisterung zu Erika zurück. Zu dumm nur das sich im Gegensatz zu Immo die Begeisterung seiner Chefin in Grenzen hielt und unser LR Rudi Böhmer die ganze Übung aus der Wertung nehmen musste. Schade!

Obwohl richtig schön sonnig und trocken, so war es doch saukalt. Und während die Teams sich auf dem Platz warm arbeiteten, wärmten sich die Zuschauer mit warmen Getränken auf und stärkten sich mit leckerem Kuchen.

Nach der Unterordnung war auch unserem Richter Rudi Böhmer ein ganz kleines Päuschen vergönnt. Aber wirklich nur ein ganz kurzes, denn Rosita hatte Sorge, dass die Sonne untergeht und der Schutzdienst nicht im Hellen statt finden kann. 

Also hieß es für unsere Schutzdiensthelfer Jörg Thönneßen und Chris Ritzerfeld: Aufwärmen, zack, zack. Ab ins Versteck.

Den Auftakt machte Ludwig Engel mit Quino, der im Schutzdienst 94 Punkte erreichte und sich damit den Tagessieg mit 278 Punkten sicherte. Herzlichen Glückwunsch!

Es folgten wirklich durch die Bank weg ansehnliche Vorführungen, die mit sehr guten und guten Bewertungen belohnt wurden. Leichte Verwirrungen beim Leistungsrichter, weil er nach dem Helfer für den 2. Teil im falschen Versteck -nämlich im Verbellversteck - Ausschau hielt und Jörg - obwohl der im richtigen Versteck stand - einen ordentlichen Vortrag hielt, waren schnell vergessen und die gute Ordnung bald wieder hergestellt.

Und - dank unseren Antreiber Rosita und Günter - waren wir pünktlich, aber sowas von knapp vor Sonnenuntergang mit allen Vorführungen fertig und konnten endlich ins Warme, um das ein oder andere Bierchen zu trinken und bei der Siegerehrung unsere Hundesportteams hochleben zu lassen.

Es war ein toller Tag mit durchweg schönen Vorführungen und vielen netten, hundesportinteressierten Besuchern, den wir durchweg genossen haben. Wir bedanken uns bei allen Vereinsmitgliedern und Freunden, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Nikolausprüfung geholfen haben.

Jetzt geht es am kommenden Sonntag zum Wichtelpokal in die Soers und dann gleiten wir gemütlich in die Weihnachtsferien. Wir wünschen allen Freunden und Vereinsmitgliedern jetzt schon schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein schönes, hundesportliches Jahr 2017.

 

 

 

Nr. Hundeführer Hund PrüStufe A B C ges. Platz
1 Liane Kalff Blues BH       Bestanden  
2 Simone Brendel Ebony BH       Bestanden  
3 Ludwig Engel Quino IPO I 98 86 94 278  
4 Sjef Widdershoven Eddy IPO II 96 90 88 274  
5 Erika Kuck Immo IPO III 96 75 84 255  
6 Jürgen Hillmann Quincy IPO III 72 86 92 250  
7 Ulrike Eller-Riedel Aiko IPO III 92 91 94 277  
8 Günter Höfer Olli IPO III 84 92 94 270  
9 Erika Kuck Nanuk IPO III Fällt aus        
10 Peter van Triel Fenya IPO III 87 82 93 262  
11 Patrik Krewinkel Zero FH 2 96